Verein für Hörbehinderte Zug

Newsdetail

Generalversammlung 2019 an neuem Ort

Gegen achtzig Mitglieder fanden sich Ende April im „five moods“ im Siemensareal in Zug ein.

Gegen achtzig Mitglieder fanden sich Ende April im „five moods“ im Siemensareal in Zug ein. Hat wohl das Lokal, das eher wie ein Restaurant denn als Kantine aussah, für die grosse Teilnahme gesorgt?

Weil im letzten Jahr  die alte Höranlage stark störte oder ganz ausstieg, suchte der Vorstand nach neuen Hilfsmöglichkeiten. Jessica Stirnimann von der Firma Gleichcom ein FM-Gerät und erklärte ruhig und kompetent deren Funktion. Dieses brachte eine hervorragende Verständigung – bei etlichen Betroffenen eine positive Erfahrung.

Der Präsident Georges Bonetti konnte nach der Begrüssung zur Abarbeitung der Traktanden übergehen. Mittels Beamer hat Philipp Rogenmoser die zur Sprache kommenden Themen an die Leinwand übertragen. Das Protokoll der letzten Generalversammlung und der Jahresbericht des Präsidenten wurden genehmigt. Bei den Mutationen konnte ein leichter Zuwachs um zwei Personen registriert werden.

Die durch Robert Baumann geführte Jahresrechnung schloss nach Defiziten in den letzten Jahren mit einem kleinen Ertrag ab. Im Budget für 2019 ist aber ein namhafter Betrag für eine neue Höranlage vorgesehen, der sich in der nächsten Rechnung negativ niederschlagen wird. Die Revisoren attestierten dem Kassier eine sorgfältige Arbeit, die einstimmig genehmigt wurde.

Der Vizepräsident Josef Mathis würdigte die speditive und teamorientierte Arbeit des Präsidenten. Von seinem guten Beziehungsnetz in Stadt und Kanton Zug profitiert sicher auch der Verein. Mit Applaus wurde Georges Bonetti für die nächsten zwei Jahre bestätigt. Die andern Vorstandsmitglieder stellten sich erfreulicherweise ebenfalls zur Wiederwahl. Der Webredaktor Josef Mathis, der Kassier Robert Baumann, die Aktuarin Romy Poltéra, Erdmuthe Gygax als Verantwortliche des Mitgliederwesens und der Anlässe, Doris Knecht als Betreuerin der Kurse wurden ebenfalls gewählt.

Weitere Anlässe wie das so befreiende Singen mit Priska Rutishauser, die Vereinsreise über den Klausenpass, Film- und Lottonachmittag sowie eine gediegene Adventsfeier runden das Vereinsprogramm ab.

Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden Maria Elmiger, Hedy Hegglin, Rosalia Muff und Oskar Dittli (45 Jahre!) geehrt. Die jahrelange Betreuung der alten, schweren Höranlage durch Martin Bloch wurde mit einem Präsent verdankt. Ebenso die von Otto Kägi geleistete aufwendige Arbeit der Kontrolle von Höranlagen in verschiedenen Kirchen, Gemeindesälen, Aulen und andern öffentlichen Räumen im Kanton Zug.

Anschliessend an die GV stellte sich Irene Verdegaal, die neue Geschäftsleiterin von pro audito schweiz vor. Sie präsentierte in leicht verständlichen Worten die Aktivitäten und Dienstleistungen des Dachverbandes. Auch die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sozialversicherungen BSV ist wichtig, um die nötigen finanziellen Hilfestellungen für Mitglieder und Vereine zu erhalten.

Nun konnten sich alle zu den gediegen gedeckten Tischen begeben. Unter der Leitung von Karin Jehli verwöhnte das freundliche Küchen- und Servicepersonal vom „five moods“ alle mit dem zügig aufgetragenen und sehr feinen Mittagessen. Die angenehme, schallarme Athmosphäre im grossen Raum erleichterte die vielen Gespräche ungemein.

Josef Mathis, Hagendorn