Verein für Hörbehinderte Zug

Newsdetail

Filmnachmittag

Film „Weglaufen geht nicht“

Freundlicherweise war Oliver Fürthaler, Lieferant der neuen Höranlage

 

für pro audito zug, anwesend, um diese an den Beamer anzuschliessen. Beim Probelauf des Films klappte jedenfalls die Übertragung. Die früh genug eintreffenden hörgeschädigten Mitglieder durften nun den Empfänger mit Hörschlaufe oder Kopfhörer fassen und wurden kurz über die Handhabung, speziell Lautstärke), instruiert.

Der im letzten Herbst erstmals gezeigte Film bewegte die Gemüter und regte zum Nachdenken an. Es ging ja um das Schicksal einer jungen Frau, die durch einen Unfall querschnittgelähmt war und den schwierigen Weg in die Normalität finden musste. Und das einer abgehalfterten, dem Alkohol zuneigenden Sporttrainerin, die an einer neuen Aufgabe wachsen konnte und so wieder auf die gute Bahn fand.

Gerne sassen die 19 Teilnehmenden noch ein wenig zusammen und genossen den hervorragenden Streuselkuchen mit Zwetschgen aus der Backstube von Fränzi H.

 

 

Josef Mathis