Verein für Hörbehinderte Zug

Hörtraining mit Lippenlesen

Herbstkurs 2019

Kurstage

Dienstag  8. / 15. / 22. / 29. Oktober 2019

Dienstag  5. / 12. / 19. / 26. November 2019

Die Nachmittagslektionen dauern von 13.45 bis 15.15 Uhr
                                        sowie von 15.30 bis 17.00 Uhr
Die Abendlektion dauert von 18.15 bis 20.15 Uhr ist für vor allem für Hörbehinderte im Erwerbsalter vorgesehen.

 

Kursort

Reformiertes Kirchenzentrum, Zug

 

Kurskosten

Fr. 70.00 für Mitglieder / Fr. 100.00 für Nichtmitglieder

 

Anmeldung

bis 9. September 2019 an Doris Knecht

 

Auskunft

über das Kurswesen erteilt gerne

Doris Knecht, Rigistrasse 37, 6340 Baar

Telefon 041 761 40 20

kurswesen@STOP-SPAM.pro-audito-zug.ch

 

Im Frühjahr 2020 ist wieder ein Kurs vorgesehen.

 

pro audito zug

führt seit vielen Jahren die beliebten Hörtrainings mit Lippenlesen durch. Diese werden meist doppelt geführt, jeweils Nachmittags und am frühen Abend, damit auch Hörbehinderte, welche im Erwerbsleben stehen, Gelegenheit zum Kursbesuch haben.

 

Solche Trainings können Ihnen viel bringen

Auch modernste Hörsysteme kompensieren eine Höreinschränkung nicht vollständig. Die Hörtrainings mit Lippenlesen helfen Menschen mit Hörproblemen, die täglichen kommunativen Herausforderungen einfacher zu meistern und sozial integriert zu bleiben.

Mit Lippenlesen, Hör-, Gedächtnis- und Aufmerksamkeitstraining lässt sich Sprache einfacher verstehen. Unter dem Motto «Übung macht den Meister, die Meisterin» richten sich unsere Hörtrainings an Neubetroffene und an langjährige Hörgeräte- oder CI-Trägerinnen und -Träger.

 

Warum Lippenlesen?
Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Lippenlesen die Sprachverarbeitung im Gehirn intensiviert. Für Menschen mit Hörproblemen spielt Lippenlesen im Hörprozess deshalb eine wichtige Rolle. Man kann Wörter oder Sätze aber nicht einfach vom Mund ablesen wie aus einem Buch. Nur ein Drittel der Sprachlaute sind visuell zu unterscheiden: Ein p sieht zum Beispiel genauso aus wie ein b oder ein m. Die Wörter ‚Butter‘ und ‚Mutter‘ sehen praktisch gleich aus. Im Hör- und Lippenlesetraining wird deshalb die Ablesefähigkeit verbessert. 

 

Wir trainieren

  • den gesamten Wahrnehmungsbereich: Das Aufnehmen und Interpretieren von Sinneseindrücken durch Ablesen der Sprechbwegungen (Lippenlesen) und gezieltes Hörtraining
  • die Fähigkeit zum Kombinieren, Ergänzen und Reagieren
  • Artikulation, Modulation, Ausdrucksweise, Wortschatz, Sprachkompetenz
  • Merkfähigkeit, das Gedächtnis, die aktive Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit

Wir fördern

  • den kompleten Umgang mit der Hörbehinderung, Hörtaktik, Speech-Tracking
  • den Erfahrungsaustausch, die Selbsthilfe
  • die Sicherheit und das Selbstvertrauen

Wir informieren

  • über den Umgang mit Hörgeräten und anderen technischen Hilfsmitteln.

Machen Sie doch mit! Sie können nur gewinnen und bestimmt viele positive Seiten eines solchen Trainings kennenlernen.